Nutzerbild Wolfgang Loester

Dichtungen

von Wolfgang Loester - Montag, 28. Dezember 2015, 13:34
 

Hersteller und Lieferant, auch für individuelle Dichtungen:

https://www.gfa-dichtungen.de

Dichtungen mit Antidehnungsfaden:

Warum Dichtungen in Fenster und Türen?

Wo haben Dichtungen eigentlich ihren Ursprung? Wir gehen zurück in das Jahr 1936. Damals fanden in Deutschland die Olympischen Spiele statt. Zu dieser Zeit entwickelte die Firma Schanz Stahlzargen mit einer Nut, in der ein Gummiprofil das Türblatt zum Rahmen hin abdichten sollte, um das Geräusch beim Schließen der Tür zu dämmen. Unter dem Namen "Olympia-Zarge" wurde diese Stahlzarge ein voller Erfolg und gab den Startschuss für alle Hersteller von Türen, Zargen mit eingebauter Dichtung herzustellen. Und noch heute zählt die damalige Dichtung der "Olympia-Zarge" zu den TOP 24 Stahlzargendichtungen.
 
Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre, als die ersten Stahl- und später Kunststofffenster gefertigt wurden - Aluminium kam erst später auf den Markt - , war die Ausstattung mit Dichtungsprofilen zur Selbstverständlichkeit geworden. Es dauerte bis Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre, bis auch die Holzfensterhersteller erkannten, dass ihre Produkte ebenfalls Dichtungsprofile benötigen.

 

(Quelle: https://www.gfa-dichtungen.de/newsletter/gfa2015-12.html)

Welche Funktion übernehmen Dichtungen?

Dichtungen übernehmen eine Vielzahl von Funktionen in Bauelementen:

  • Geräuschdämmung: Verhinderung des Geräusches, das durch den Schlag von Flügel auf Rahmen beim Schließen entsteht.
  • Abdichtung der Bauelemente: Dadurch wird einerseits das Eindringen von kalter Luft, Wind oder Feuchtigkeit verhindert. Andererseits kann die Wärme nicht austreten, so dass keine Energie verschwendet wird.
  • Lärmschutz: Diese erfolgt meist durch den Einbau von zwei oder mehr Dichtungsebenen.
  • Ausgleich von Toleranzen sowohl im Bauelement als auch beim Einbau

Neben den Grundfunktionen können Dichtungen, je nach Anforderung, noch viel mehr leisten. Sie können beispielsweise feuerhemmend ausgerüstet sein, beflockt mit Gleiteigenschaft ausgerüstet oder selbstklebend sein. Diese Eigenschaften erläutern wir in einer der nächsten Ausgaben unseres Newsletters.

(Quelle: https://www.gfa-dichtungen.de/newsletter/gfa2015-12.html)

» RS Lexikon